Wolfgang Woitinek Bäckerei Konditorei Café

AGB und Verbraucherinformationen

 

1. AUFTRAGSERTEILUNG

 

a) Die nachstehenden Bedingungen werden durch Auftragserteilung anerkannt. Sie gelten für alle Verträge, Lieferungen und Leistungen von der Bäckerei Wolfgang Woitinek. Sie gelten auch dann für alle gegenwärtigen und künftigen Geschäftsbeziehungen, wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden.

b) Anderslautenden Bedingungen des Bestellers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sie haben auch dann keine Gültigkeit, wenn ihnen nicht nochmals nach Eingang bei der Bäckerei Wolfgang Woitinek widersprochen wird. 

c) Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für dieses Schriftformerfordernis selbst. 

d) Für Fehler bei der Übermittlung durch Telefon, Telegramm und sonstige Telekommunikationseinrichtungen haftet Die Bäckerei Wolfgang Woitinek nicht.

 

2. ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES IM ONLINESHOP

Mit den Angaben zu Produkten in unseren Katalogen, Prospekten oder im Internetshop geben wir noch kein rechtsverbindliches Angebot zum Kauf der Produkte an Sie ab. Ihre Bestellung der Produkte ist damit ein verbindliches Angebot Ihrerseits an uns. Ein Kaufvertrag mit uns kommt erst zustande, wenn wir die Produkte an Sie oder an die von Ihnen angegebene Lieferadresse versenden (Versanddatum).

 

3. VERSAND

 

a) Die Bäckerei Wolfgang Woitinek versendet erst ab einem Auftragswert von 5,00 €.

b) Die Versandkosten betragen 8.00€ pro Auftrag innerhalb Deutschlands (20€ nach Österreich). Diese Kosten entfallen ab einem Wert von über 100€ nach Deutschland (200€ nach Österreich).

c) Die Bäckerei Wolfgang Woitinek wählt die Art des Versandes, soweit nicht ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen werden.

d) Die Zustellung erfolgt „frei Haus“ (d.h. hinter die erste verschließbare Türe).

e) Sollte eine ausdrücklich vereinbarte Zustellung nicht möglich sein und dadurch eine erneute Anlieferung nötig werden, so gehen die Mehrkosten hierfür zu Lasten des Auftraggebers.

f) Die Bäckerei Wolfgang Woitinek versendet außerhalb Deutschlands nach den jeweiligen landesspezifischen Einfuhrbestimmungen. In der Regel werden in den Bestimmungsländern keine Zollkosten und/oder zusätzlichen Zollgebühren erhoben. Sollte dies jedoch der Fall sein, hat grundsätzlich der Besteller für diese Kosten aufzukommen. Eine Einberechnung oder Übernahme dieser Kosten ist der Bäckerei Wolfgang Woitinek nicht möglich.

 

4. GEFAHRENÜBERGANG

 

Ist der Besteller Verbraucher, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Besteller über.

 

5. LIEFERSTÖRUNGEN

 

a) Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die dem Verkäufer die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – z. B. nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, Personalmangel, Mangel an Transportmitteln, behördliche Anordnung usw. – hat die Bäckerei Wolfgang Woitinek auch bei verbindlich vereinbarten Lieferfristen nicht zu vertreten. Für den Besteller entstehen in diesem Fall keine Schadensersatzansprüche.

b) Dauert die Störung länger als 14 Tage, so ist jeder Vertragsteil berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall sind Schadensersatzansprüche für beide Teile ausgeschlossen.

 

6. GEWÄHRLEISTUNG

 

Es besteht ein gesetzliches Mängelhaftungsrecht für die Waren.

 

7. WIDERRUF

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Der Bäckerei Wolfgang Woitinek Saarbrückenerstraße 4, 90469 Nürnberg, Telefon: 0911-482121, Telefax: 0911-482160, baeckerei@woitinek.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Dabei sollten folgende Informationen enthalten sein:

bestellt / erhalten am

Name des / der Verbraucher(s)

Anschrift des / der Verbraucher(s)

Unterschrift des / der Verbraucher(s)

Datum

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an die Bäckerei Wolfgang Woitinek Saarbrückenerstraße 4, 90469 Nürnberg, Telefon: 0911-482121, Telefax: 0911-482160, baeckerei@woitinek.com), zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

8. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN

 

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung von der Bäckerei Wolfgang Woitinek auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

 

9. ANNAHMEVERZUG DES BESTELLERS

 

Nimmt der Besteller die Ware nicht an, so ist die Bäckerei Wolfgang Woitinek berechtigt, nach Setzung einer Nachfrist von einer Woche und nach Fristablauf vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung geltend zu machen.

 

10. EIGENTUMSVORBEHALT

Ist der Besteller Verbraucher, behält sich die Bäckerei Wolfgang Woitinek das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

 

11. RÜCKTRITTSRECHT

 

Die Bäckerei Wolfgang Woitinek ist berechtigt, von noch nicht erfüllten Kaufverträgen durch Erklärung gegenüber dem Besteller zurückzutreten, wenn dieser seine Zahlungen einstellt oder über sein Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder wenn sonstige Umstände bekannt werden, die seine Leistungsfähigkeit ernsthaft in Frage stellen.

 

12. ZAHLUNGEN

a) Der Besteller verpflichtet sich, die Ware nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug von Skonto zu bezahlen. Sie können innerhalb Deutschlands folgende Zahlungsmittel verwenden: Zahlung auf Rechnung durch Überweisung, Lastschrift. Bei Bestellungen aus dem Ausland können Sie folgende Zahlungsmittel verwenden: Kreditkarte, Vorkasse durch Überweisung.

b) Ist der Besteller Verbraucher, so hat er während des Verzuges die Geldschuld in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. 

c) Die Bäckerei Wolfgang Woitinek ist berechtigt, auch bei anderslautenden Bestimmungen des Bestellers Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden zu verrechnen. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist die Bäckerei Wolfgang Woitinek berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptleistung zu verrechnen.

 

13. JUGENDSCHUTZ

Bestellungen, die Wein oder Spirituosen beinhalten, werden nur von Personen angenommen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind. Erhält die Bäckerei Wolfgang Woitinek Kenntnis davon, dass eine Bestellung unter Angabe falscher Tatsachen, insbesondere falscher Altersangaben gemacht wird, so behält sich die Bäckerei Wolfgang Woitinek die Einleitung strafrechtlicher Schritte ausdrücklich vor. Der Besteller stellt sicher, dass nur er selbst oder ein von ihm bevollmächtigter Erwachsener die Sendung entgegennehmen kann. Bestellungen von nicht-volljährigen Personen werden hiermit ausdrücklich gemäß § 111 BGB zurückgewiesen.

 

14. ERFÜLLUNGSORT UND GERICHTSSTAND

 

a) Ist der Besteller Verbraucher richtet sich der Gerichtsstand nach den gesetzlichen Bestimmungen.

b) Für alle Verträge gilt ausschließlich Deutsches Recht, auch für den Besteller aus dem Ausland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

 

15. SALVATORISCHE KLAUSEL

 

Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder infolge der Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, sollen die übrigen Vertragsbestimmungen und deren Wirksamkeit hiervon unberührt bleiben. An Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen werden die Parteien eine solche wirksame und durchführbare Bestimmung vereinbaren, deren Regelungsgehalt dem Sinn und Zweck der ursprünglichen Bestimmung möglichst nahe kommt.

 

ABWEICHENDE REGELUNGEN FÜR UNTERNEHMER - BITTE BEACHTEN

 

Zu 4.: Ist der Besteller Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an das mit der Versendung beauftragte Unternehmen über.

 

Zu 8.: Gegenüber Unternehmern entfällt eine Haftung bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten.

 

Zu 9.: Ist der Besteller Unternehmer, schuldet der Besteller in diesem Fall Schadensersatz in Höhe von 20 % des Kaufpreises, wobei der Nachweis eines höheren oder niedrigeren Schadens sowohl dem Besteller als auch der Bäckerei Wolfgang Woitinek vorbehalten bleibt.

 

Zu 10.: Ist der Besteller Unternehmer, behält sich die Bäckerei Wolfgang Woitinek das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

 

Zu 12.: Ist der Besteller Unternehmer, so hat er während des Verzuges die Geldschuld in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Die Bäckerei Wolfgang Woitinek behält sich vor, gegenüber dem Unternehmer einen höheren Verzugsschaden geltend zu machen.

 

Zu 14.: Ist der Besteller Kaufmann, ist – soweit dies rechtlich zulässig ist – ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Nürnberg.